Über mich

Als Kind träumte ich davon, Abenteurerin zu werden und einmal auf den Gletschern Grönlands Eisbohrkerne zu entnehmen, den Himalaja zu kartieren und ins Weltall zu fliegen. Also machte ich mich auf, um Erdwissenschaften an der ETH Zürich zu studieren. Allerdings wäre ich sicherlich keine gute Wissenschaftlerin geworden, da mir die Versessenheit ins Detail fehlt.

Hingegen das grosse Ganze zu sehen und herauszufinden, was die Wissenschaft zu gesellschaftsrelevanten Fragen sagt – das reizte mich. Und so fand ich mich im Wissenschaftsjournalismus wieder. Seit Frühling 2020 arbeite ich bei der Nachrichtenagentur Keystone-SDA, wo ich für die deutschsprachige Wissenschaftsberichterstattung zuständig bin.

Seit 2020

Wissenschaftsjournalistin bei Keystone-SDA

 

2018 – 2020

Wissenschaftsredaktorin an der Eawag und freie Wissenschaftsjournalistin

2018 

Praktikantin Wissenschaftsjournalismus bei Higgs

2017/2018 

Kommunikationsmitarbeiterin beim Schweizerischen Erdbebendienst

2017/2018

CAS Wissenschaftsjournalismus am MAZ in Luzern

2016/2017 

Praktikum Kommunikation an der WSL (Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft)

2011 – 2016 

Bachelor- und Masterstudium der Erdwissenschaften mit Vertiefung Geophysik an der ETH Zürich und NTNU in Trondheim